Auf den Bahnen des zentralen Nervensystems

„Vitametik” – ein therapeutischer Erfolgsweg

Reinhardt Wurzel

Gertrud K (58) hat es sich auf einer blauen Spezialliege bequem gemacht. Ihr Gesicht ruht seitlich auf einem Kopfteil, die Beine sind angewinkelt. Ich ertaste den Hals und suche den obersten Muskelansatz. Ein äußerst schneller Impuls, ausgelöst mit meinen beiden Daumen gleichzeitig verlagert sich ein spezielles Kopfteil schnell und sanft um einen Zentimeter nach unten. Gleich dem „Mäusle” am Ellenbogennerv erreicht in Blitzes-Schnelle der neuromuskuläre Impuls das Gehirn und löst eine Kettenreaktion der Entkrampfung aus ...

PDF herunterladen

Erschienen in der GralsWelt Nr. 67, Ausgabe Nov./Dez. 2011.
„GralsWelt – Zeitschrift für ganzheitliches Denken und fördernde Lebenswege”

Hinweis: Die Vitametik ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker, ist jedoch eine wertvolle Ergänzung zu laufenden Behandlungen. Laufende ärztliche Behandlungen und Anordnungen sollen weitergeführt, bzw. künftige nicht hinaus geschoben oder unterlassen werden.