• Ich liebe meinen Rücken

Jetzt Termin buchen

Gesundheits-Blog

Kerzengerade – Stärken Sie Ihren Rücken

Wenn´s im Rücken zwickt, dann auch in den Beinen oder in den Armen oder der Kopf schmerzt oder, oder …

Ein stabiler Rücken hingegen hält Vielem stand. Er sorgt für den richtigen Körperschwerpunkt, richtet uns auf und ermöglicht den Extremitäten korrekte Stellungen und somit gesunde Bewegungsmuster.

Für langes Sitzen auf Stühlen wurde unser Körper nicht konzipiert. Deshalb sollten wir grundsätzlich versuchen, möglichst viel Zeit in einer natürlichen Haltung zu verbringen – das heißt gehend, stehend, auf dem Boden sitzend. So erleben wir quasi nebenbei ein ganz natürliches Muskeltraining.

Wer dieses natürliche Haltungs- und Bewegungsmuster nicht in ausreichendem Maß abbilden kann, der sollte mit gezielten Übungen die Stärkung der Rückenmuskulatur unterstützen und so körperlichen Beschwerden an Knochen, Gelenken und Muskeln vorbeugen.

Es ist sinnvoll, nach einer bestimmten Struktur vorzugehen.

Für einen sanften Trainingseinstieg empfiehlt sich die Einhaltung einer Aufwärmphase, in der der Rücken in alle Richtungen mobilisiert wird, ohne starken Zug oder Druck aufzubauen.

Wichtig für die Stärkung des Rückens ist auch das Training der Bauchmuskulatur als Gegenspieler zur Rückenmuskulatur, denn die Aufrichtung des Oberkörpers findet ganz wesentlich über den Einsatz dieser Muskelregionen statt. Der Trainings-Klassiker Sit-up ist eine effiziente Übung. Es gibt sie in sanften bis anstrengenden Variationen. Mit einer eingebauten Drehung werden auch die seitlichen Bauchmuskeln mittrainiert.

Vergessen Sie nach dem Muskeltraining nicht das Dehnen der zuvor beanspruchten Muskeln. Das erhöht den Trainingseffekt und lockert die Muskelfasern.

Eine Entspannungsphase im Kutschersitz, auf einem Stuhl sitzend, die Unterarme auf die Knie aufgestützt und mit gesenktem Oberkörper den Rücken leicht in den Buckel gedrückt, streckt und entlastet die Wirbelsäule.

Eine gut entwickelte Rückenmuskulatur und ein gut ausgebildeter Schultergürtel sind wichtig, um die Wirbelsäule zu stabilisieren und Haltungsschäden vorzubeugen. Daher ist ein gezieltes Rückentraining eine sinnvolle Maßnahme, um Rückenbeschwerden bis ins hohe Alter die kalte Schulter zu zeigen. Ein spürbarer und anhaltender Effekt tritt auch ohne Hantel-Stemmen und Bank-Drücken auf, wenn Sie regelmäßig in Bewegung bleiben.

Wir Vitametiker unterstützen gerne Ihr Training, Ihr Wohlbefinden und vor allem die Entspannungsphasen für den ganzen Körper.