• Ich liebe meinen Rücken

Jetzt Termin buchen

Gesundheits-Blog

Beweisen Sie Haltung! –Körperhaltung, Körperspannung und Wohlbefinden

 

Durchhalten, sich tapfer halten, bei der Stange halten, Haltung bewahren ... immer müssen wir uns irgendwie halten. Und was, wenn nicht?

Müßig, danach zu fragen. Wir sind schließlich keine Kriechtiere. Unsere Wirbelsäule, unser Knochenbau und unsere Muskulatur haben uns den aufrechten Gang ermöglicht. Unser Geist ermöglicht uns, achtsam und aufrecht zu sein – auch im übertragenen Sinne.

Doch wir kalauern hier nicht ganz umsonst. Die enge Verbindung zwischen Psyche und (körperlicher) Haltung – in die eine wie in die andere Richtung – sind gründlich erforscht und bewiesen.

Wer hadert, lässt sich hängen. Wer psychische Stärke zeigt, beweist im wahrsten Sinne des Wortes auch Haltung. Also drehen Sie den Spieß doch einfach um! Wenn Sie aktiv auf eine gerade Haltung mit einer gesunden Körperspannung achten, werden die positiven Effekte auf Ihre Stimmung nicht lange auf sich warten lassen. Die nervale Kopplung ist in der Tat eng und die daraus resultierenden Prozesse finden willkürlich im Körper statt. Dieses Prinzip funktioniert zum Beispiel auch bei Lachtherapien. Selbst wenn Betroffenen so gar nicht nach Lachen zumute ist, löst die Aktivierung bestimmter Gesichtsmuskeln hormonelle und nervale Reaktionen aus, die nachweislich stimmungsaufhellend wirken.

Lassen wir die Kirche im Dorf. Wir sprechen hier nicht von bewusstseinsverändernden Drogen, sondern von subtilen Vorgängen. Der grundsätzliche Wille zur Haltung und zur Stabilität muss schon vorhanden sein, um einen positiven Effekt wahrnehmen zu können.

Wer grundsätzlich auf eine aufrechte Körperhaltung und die Position und Neigung des Kopfes achtet, tut sich auch körperlich einen Gefallen. Bewegungen laufen natürlicher und vor allem gelenkschonender ab, wenn sie unter einer gewissen Körperspannung ausgeführt werden. Und nicht nur Bewegungen, sondern auch das Sitzen oder Liegen kann wirbelsäulen- und gelenkschonend oder eben nicht stattfinden. Gerade in schlechten Sitzpositionen, zum Beispiel am Computerarbeitsplatz, kommt es leicht zu Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich und zu Problemen in der unteren Wirbelsäule durch einen runden Rücken.

Sitzen und stehen Sie dynamisch, überprüfen Sie Ihren Körperschwerpunkt und lassen Sie den Kopf nicht hängen! Und gönnen Sie sich genügend Auszeiten und Ruhe.

Vitametik legt großen Wert auf Entspannung und Ausgeglichenheit als natürliche Voraussetzung für nachhaltiges Wohlbefinden. Sprechen Sie uns gerne an oder wenden Sie sich an eine Praxis in Ihrer Nähe.