• Ich liebe meinen Rücken

Gesundheits-Blog

Sanfte Stützen – Die Funktion der Bandscheiben

 

Die Wirbelsäule ist das Gerüst und die Stütze unseres Körpers. Ohne sie wäre uns der aufrechte Gang nicht möglich.

 

Ohne die Bandscheiben, die zwischen den einzelnen Wirbeln liegen, wären wir allerdings auch reichlich unbeweglich. Sie erlauben das Abknicken und die Rotation im Rumpf und verteilen den Druck des eigenen Gewichtes relativ gleichmäßig auf die vertikale Achse des Körpers. Die Bandscheiben wirken mit ihrem Wasseranteil von 80 bis 85 Prozent wie Kissen und dämpfen so Stöße, die bei jedem Schritt auf die Wirbelsäule einwirken.

 

Bei aufrechter Körperhaltung wird jede Bandscheibe im Laufe eines Tages durch den natürlichen Wasserverlust immer flacher zusammengedrückt – bis wir am Ende eines Tages tatsächlich um etwa ein bis drei Zentimeter „geschrumpft“ sind. Bei anschließender Entlastung, zum Beispiel durch die längere Liegephase beim Schlafen, nehmen die Stoßdämpfer Wasser und Nährstoffe auf und dehnen sich wieder aus.

 

Jede Bandscheibe weist in ihrem Aufbau einen äußeren Faserring und einen inneren Gallertkern auf. Der innere Gallertkern jeder Bandscheibe, der unter großem Druck steht, ist weich – bei einer Biegung der Wirbelsäule kann er nach der gedehnten Seite hin ausweichen. Wenn der Discus verletzt wird, quillt der Gallertkern hervor, wie es bei einem Bandscheibenvorfall auftritt. Der äußere Faserring soll dies verhindern.

 

In Anpassung an die physiologische Krümmung der Wirbelsäule sind die Bandscheiben keilförmig. In der Hals- und Lendenwirbelsäule sind sie an der Vorderfläche höher als an der Rückfläche. In der Brustwirbelsäule, die nach hinten gekrümmt ist, sind die Bandscheiben an der Rückfläche höher als an der Vorderfläche.

 

Vor allem im Bereich der Lendenwirbelsäule müssen die Bandscheiben besonders starkem Druck standhalten. Langes Sitzen, schweres Heben und Tragen und die Verkümmerung der natürlich vorgesehenen Rückenmuskulatur sind evolutionär so nicht geplant und führen deshalb leicht zu einer Überbelastung der Bandscheiben im Bereich der Lendenwirbelsäule.

 

Regelmäßige Bewegung, ausreichend Flüssigkeitsaufnahme und Entspannungsphasen sind wichtig, um die Bandscheiben in ihrer Arbeit und ihrer Regeneration zu unterstützen.

Vitametik legt großen Wert auf die bewusste körperliche, muskuläre und nervale Entspannung, was zu einer nachhaltigen Gesundheitspflege beitragen kann.